Klv 51 - Schwerer Rottenkraftwagen mit Kran
Als Nachfolger des Klv 40 wurde ab 1955 der Klv 50 bei der Deutschen Bundesbahn eingeführt. Mit einem Kran ausgerüstet wurden die Fahrzeuge als Klv 51 geführt.

Leider sind über den Klv 51 deutlich weniger Unterlagen vorhanden als über den Nachfolger Klv 53. Auch sind von mindestens einem Drittel der Fahrzeuge keine Hersteller bekannt.

Die Vorgehensweise der Deutschen Bundesbahn bei der Beschaffung von anderen Baureihen (z. B. Klv 53) lassen aber Rückschlüsse zu, mittels derer eine Bauserien- bzw. Lieferserienübersicht rekonstruiert werden konnte. Diese Auflistung bedarf dementsprechend der Verifizierung durch weitere Recherchen.

Es ergibt sich folgende Verteilung der Kranbauarten:

Hersteller Stückzahl Rahmen Nummernkreis
Robel (mechanisch) 238 mit Sprengwerk 8701 - 8938
Steinbock LK 2/B 169 ohne Sprengwerk; mit geschwächten Rahmenenden 8939 - 9107
Atlas AK 1400 DB (Neubau) 134 ohne Sprengwerk; Rahmen durchgängig gleich 9108 - 9161 / 9173 - 9252
Atlas AK 1400 DB (Umbau) 119 divers, da unterschiedliche Ursprungsbauarten 9162 - 9172 / 9253 - 9360


Bei den unter "Umbauten" aufgeführten Fahrzeugen handelt es sich um Klv 50, die nachträglich mit einem hydraulischen Ladekran ausgestattet wurden. Ohne Umzeichnung wurden auch Klv 51 mit Steinbock-Ladekränen umgebaut auf Atlas-Ladekräne. Es änderte sich nur die Bauart-Nummer.

Die Fahrzeuge mit den mechanischen Robel-Kränen wurden nicht auf hydraulische Kräne umgebaut, sondern behielten ihre Ursprungsausrüstung bis zu ihrer Ausmusterung.

Als der leistungsstärkere Ladekran Atlas AK 3001 DB zur Verfügung stand, wurden im Rahmen von Hauptuntersuchungen diese Kräne auch bei Klv 51 anstelle der bisherigen AK 1400 DB verbaut. Auch in diesem Fall änderte sich die Nummer der Bauart.

Bauserien
Serie Stückzahl Betriebsnummern Baujahr Hersteller Bemerkungen
1. Bauserie 20 8701 - 8720 1955 Robel ab hier mechanischer Robelkran
9 8721 - 8729 1955 FKF
25 8730 - 8754 1956 Robel
30 8755 - 8784 1957 Robel
20 8785 - 8804 1957 FKF
22 8805 - 8826 1958 Robel
24 8827 - 8850 1959 Robel
22 8851 - 8872 1959 FKF
15 8873 - 8887 1959 Sollinger Hütte
31 8888 - 8918 1960 Robel
20 8919 - 8938 1960 FKF
47 8939 - 8985 1961 Sollinger Hütte ab hier hydraul. Ladekran Steinbock LD 2/B
6 8986 - 8991 1961 Schöma
40 8992 - 9031 1961 Robel
1 9032 1962 Sollinger Hütte warum Einzelfahrzeug?
36 9033 - 9068 1962 Robel Serie laut Typenkarte
1 9069 196x ? warum Einzelfahrzeug?
20 9070 - 9089 1962 Sollinger Hütte
18 9090 - 9107 1962 Schöma
30 9108 - 9137 1963 Sollinger Hütte ab hier hydraul. Ladekran Atlas 1400 DB
24 9138 - 9161 1964 Robel
(1. Belegung) 3 9162 - 9164 1964 Schöma Klv 53-Prototypen; wurden umgezeichnet
(Umbau) 11 9162 - 9172 1964 divers urspr. vorgesehen für Schöma-Neubauten
50 9173 - 9222 1964 IWK
30 9223 - 9252 1964 Sollinger Hütte
(Umbau) 108 9253 - 9360 1967 divers bis ca. 1968
gesamt 660

Bauarten
Bauart Motor Leistung Ausstattung Bemerkungen
510 Deutz F4L 514 72 PS Ladekran Steinbock LK 2/B
511 Deutz F4L 514 72 PS Ladekran Robel (mechanisch)
512 Deutz F4L 514 72 PS Ladekran Atlas AK 1400 DB
514 Deutz F4L 514 72 PS Ladekran Atlas AK 1400 DB Umbau Bauart 501 zu Bauart 512
515 Deutz F4L 514 72 PS Ladekran Atlas AK 1400 DB Umbau Bauart 510 zu Bauart 512
516 Deutz F4L 514 72 PS Ladekran Atlas AK 3001 DB Umbau aus Bauart 512


© Copyright 2011-2017 by nebenfahrzeuge.de